Homepage Klimaanlagen HVRF-System: City Multi Hybrid VRF
Das weltweit erste Hybrid VRF-System in zwei Serien
Abbildung Headerbild HVRF

Hybrid VRF

Hybrid VRF-System: City Multi Hybrid VRF von Mitsubishi Electric

Produktreihe

Die Klimatechnologie der Zukunft

Mit City Multi Hybrid VRF haben wir als erster Hersteller ein Hybrid VRF-System auf den Markt gebracht. "Hybrid" bezieht sich auf die Kombination von zwei verschiedenen Elementen oder Ansätzen, um Vorteile aus beiden zu nutzen. In dieser innovativen Lösung werden die Stärken eines direktverdampfenden mit denen eines wassergeführten Systems kombiniert. Durch die geschickte Verbindung von zwei Energiequellen, nämlich Kältemittel und Wasser, ergibt sich ein entscheidender Vorzug: Dank der getrennten Kreisläufe für Kältemittel und Wasser wird garantiert, dass im Gebäude kein Kältemittel zirkuliert!

Die HVRF-Technologie wurde speziell zum Kühlen und Heizen moderner Gebäudearchitektur mit hohen Effizienz- und Komfortanforderungen entwickelt. Sie bietet nicht nur eine zukunftsfähige Lösung im Hinblick auf gestiegene gesetzliche Vorgaben, sondern eröffnet auch neue Möglichkeiten, wassergeführte Systeme einfach und modular zu planen. Mit diesen Stärken lassen sich Komplettanlagen für die Beheizung und Kühlung auf Basis erneuerbarer Energieträger in einem System realisieren – innovativ und flexibel.

Die besonders zukunftssicheren HVRF-Systeme arbeiten mit City Multi VRF-Außengeräten, in denen das Kältemittel R32 zum Einsatz kommt. Die Kombination aus reduzierter Kältemittelfüllmenge und niedrigem GWP-Wert verringert das anlagenspezifische CO2-Äquivalent auf unter 21% gegenüber herkömmlichen VRF-Systemen mit R410A – damit ist man bereits heute für zukünftige Ziele und Vorschriften gewappnet. Seine Stärken kommen so in Green Buildings ebenso zum Tragen wie bei Zertifizierungen nach LEED, BREEAM oder DGNB.

Jetzt unverbindlich beraten lassen Zu den Produkten

Wie funktionieren Hybrid VRF-Systeme?

Funktion

VRF vs. HVRF (Hybrid)

Die Hybrid VRF-Technologie ist eine Weiterentwicklung der VRF-Technologie. VRF-Systeme basieren auf der Verwendung von Kältemitteln, die direkt zwischen den Außen- und den verschiedenen Innengeräten zirkulieren. Durch den variablen Kältemittelfluss können VRF-Systeme den Kühl- und Heizbedarf von verschiedenen Zonen in einem Gebäude individuell regeln. Das System nutzt komplexere Rohrleitungssysteme, die direkt das Kältemittel in die verschiedenen Teile des Gebäudes leiten.

Ein HVRF-System kombiniert diese VRF-Technologie mit wassergekühlten Systemen. Hier zirkuliert das Kältemittel nur zwischen dem Außengerät und einem zentralen Hybrid-Controller. Ab diesem Hybrid-Controller wird Wasser als Wärmeübertragungsmedium verwendet, das dann zu den einzelnen Innengeräten zirkuliert. Das Hybrid VRF-System minimiert das Volumen des Kältemittels, das direkt in die Innenräume gelangt, wodurch Risiken wie Kältemittelleckagen in den Gebäudebereichen reduziert werden. Es kombiniert im Wesentlichen die Energieeffizienz von VRF mit der Sicherheit und Einfachheit von wassergekühlten Systemen.

HVRF-Technologie bietet also die Flexibilität und Effizienz eines VRF-Systems, verwendet jedoch Wasser als Übertragungsmedium in den Innenräumen, wodurch es zusätzliche Sicherheits- und Effizienzvorteile bietet.

Anwendungsgebiete

Anwendungen

Für Gebäude mit Zukunft

Hybrid VRF-Systeme finden besonders in Gebäuden Anwendung, in denen individuelle Temperatursteuerung, Energieeffizienz und Sicherheit von großer Bedeutung sind. Von besonderem Vorteil sind sie in Gebäuden mit strengen Vorschriften bezüglich Kältemittelleckagen oder in Gebäuden, die eine höhere Sicherheit in Bezug auf Kältemittel gewünscht werden.

Anwendungsgebiete, in denen City Multi Hybrid VRF seine Stärken ausspielt:

Hotels
Hotels sind Orte, an denen Gäste sich sicher und wohl fühlen sollen. In Hotels punkten Hybrid VRF-Systeme zum einen durch eine individuelle Festlegung der Betriebsart (Kühlen und Heizen) pro Zimmer. Zum anderen werden die milden Ausblastemperaturen als sehr angenehm empfunden. Durch die Verwendung eines Hybrid VRF-Systems wird zudem das Risiko von Kältemittelleckagen eliminiert.

Bürogebäude
Verschiedene Bereiche oder Stockwerke können unterschiedliche Klimaanforderungen haben. Mit einem Hybrid VRF-System können Räume individuell gekühlt oder geheizt werden und überschüssige Wärme bei zu kühlenden Räumlichkeiten kann zum Heizen nutzbar gemacht werden – oder umgekehrt. Auf diese Weise lassen sich Betriebskosten einsparen.

Handel und Einzelhandel
Verschiedene Läden können unterschiedliche Temperaturanforderungen haben, abhängig von der Kundenfrequenz, der Größe und den verkauften Produkten. Auch in großen Geschäften kommen die Vorteile eines HVRF-Systems also zum Tragen, vor allem dann, wenn keine Kältemittelleitungen in den Räumlichkeiten gewünscht sind, in denen sich Personen aufhalten. Die flexible Planung und Auslegung des Systems bieten zudem Vorteile bei einer nachträglichen Umplanung von Flächen.

Wohnkomplexe
Hybrid VRF-Systeme eignen sich insbesondere in hochwertigen Wohnanlagen, in denen Bewohner:innen individuelle Temperaturkontrolle in ihren Einheiten wünschen. Für Eigentümer:innen oder Verwaltungsgesellschaften können zudem die Energieeinsparungen von Hybrid VRF-Systemen zu geringeren Betriebskosten führen.

Zu unseren Referenzen

DOWNLOAD BROSCHÜRE CASE STUDY

Hybrid VRF Case Study PDF | 2 MB
Link-Tipp:
Moderne Hotel-Klimatisierung

Vorteile der City Multi Hybrid VRF-Systeme

Vorteile

Die moderne Klima- und Heizlösung für Projekte mit Anspruch

Energieeffizienz: Das wassergeführte System gewährleistet großen Komfort bei hoher Energieeffizienz. Dies wird möglich durch die neueste Generation der Inverter-Verdichter-Technologie, großflächige Microchannel-Aluminium-Wärmetauscher und die konsequente Entwicklung aller Anlagenkomponenten für eine hohe saisonale Energieeffizienz.

Kältemittelfreies Gebäude: Kältemittel kommt bei der Hybrid VRF-Technologie nur vom Außengerät bis zum zentralen Kältemittelverteiler zum Einsatz. Danach wird die Energie mit Wasser ausgetauscht und dieses an die zu klimatisierenden Räume weitergeleitet. Dank der Nutzung von Wasser als Wärmeträger kommt die DIN EN 378 in Einzelräumen nicht zum Tragen.

Zukunftssicher: Die modernen Hybrid VRF-Systeme arbeiten mit City Multi VRF-Außengeräten, in denen das Kältemittel R32 zum Einsatz kommt. Die Kombination aus reduzierter Kältemittelfüllmenge und niedrigem GWP-Wert verringert das anlagenspezifische CO2-Äquivalent auf unter 21 % gegenüber herkömmlichen VRF-Systemen mit R410A. Damit sind Sie gut auf zukünftige gesetzliche Anforderungen vorbereitet.

Intelligente Steuerung: HVRF-Systeme lassen sich mit sämtlichen Steuerungen des breiten Mitsubishi Electric Programms regeln – intuitiv bedienbar per Tasten, Touchscreen oder Windowsoberfläche, lokal oder schnittstellenübergreifend als Systemsteuerungen zur zentralen Bedienung und Überwachung ganzer Gebäude und Gebäudekomplexe. Intelligente Steuerung für effizientes Energiemanagement und maximale Kostentransparenz.

Einfache Planung: Im Hybrid VRF-System sind bereits alle notwendigen hydraulischen Komponenten vorhanden. Die verbauten Pumpen sind für einen variablen Wasserdurchfluss optimiert und versorgen die Innengeräte mit dem notwendigen Kalt- / Warmwasser. Durch die Invertertechnologie sind Pufferspeicher nicht notwendig. Für den gleichzeitigen Kühl- und Heizbetrieb sind nur zwei Rohrleitungen mit einem sehr geringen Querschnitt erforderlich. Dies vereinfacht die Montage maßgeblich.

Leises Betriebsgeräusch: Das Wasser im Innenkreislauf der HVRF-Systeme sorgt für sanfte Ausblastemperaturen und besonders leises Arbeiten der Innengeräte – und damit für deutlich mehr Klimakomfort in jedem Raum.

Lassen Sie sich beraten

Beratung
Bild einer Frau am Schreibtisch

Welches Projekt planen Sie?

Die Wahl der passenden Heiz- und Kühllösung für Ihr Projekt hängt von den spezifischen Anforderungen des Gebäudes und den klimatischen Bedingungen ab. Hat das Gebäude sowohl Heiz- als auch Kühlbedarf? Oder liegt der Schwerpunkt auf maximaler Energieeffizienz und individueller Zonensteuerung? Ob Wohnhaus, Bürogebäude, Supermarkt oder Hotel – wir finden gemeinsam für Sie durchdachte Lösungen zum Heizen, Klimatisieren und Lüften. Dabei stehen wir Ihnen mit einem leistungsstarken Serviceangebot stets zur Seite – von der Planung bis weit über die Inbetriebnahme Ihrer Systeme hinaus.

Jetzt unverbindlich beraten lassen

Wählen Sie zwischen zwei Hybrid VRF-Varianten

Unsere HVRF-Systeme

Hybrid VRF als R2-System

Simultanes Kühlen und Heizen mit Wärmerückgewinnung

  • Die R2-Serie ermöglicht Heizen und Kühlen über ein Zweileitersystem und den sogenannten Hybrid BC-Controller.
  • Jedes einzelne Innengerät des Hybrid VRF-Systems kann in der R2-Variante unabhängig im Heiz- oder Kühlmodus betrieben werden.
  • Dabei wird die Wärme aus den zu kühlenden Räumen an anderer Stelle zum Heizen verwendet.

Funktionsschema Hybrid VRF als R2-System

Hybrid VRF als Y-System

Kühlen oder Heizen

  • Die Hybrid VRF Y-Serie ermöglicht den Kühlbetrieb oder den Heizbetrieb auf Basis der standardmäßig integrierten Wärmepumpenfunktion.
  • Die Y-Serie nutzt eine Hydro Unit mit integriertem Plattenwärmetauscher zum Austausch der Energie zwischen Kältemittel und Wasser.
  • Die Pumpe sorgt dann dafür, dass das temperierte Wasser zu den Innengeräten geschickt wird.

Funktionsschema Hybrid VRF als Y-System

Zukunftsfähige Lösungen
Produktabbildung PURY-EP 550 600

CITY MULTI HYBRID VRF – für Bürogebäude und Hotels

Die Hybrid VRF-Technologie bietet für Gebäude, in denen keine Kältemittelleitungen in den Räumlichkeiten gewünscht sind, eine zukunftsfähige Lösung. Während das Kältemittel ausschließlich zwischen Außengerät, Hybrid BC-Controller und Hydro-Unit zirkuliert, kommt im Gebäude selbst lediglich Wasser als Energieträger zum Einsatz. Ein cleveres System: Schließlich kommt es mit deutlich weniger Kältemittel aus und ist im Hinblick auf gestiegene gesetzliche Vorgaben bestens für die klimatechnischen Anforderungen der Zukunft geeignet.

City Multi HVRF

PUHY-M (22,4 - 56 kW)
Hybrid VRF Y-Systeme sind konzipiert wie ein Baukasten. Alle wesentlichen Systemkomponenten sind aufeinander abgestimmt und aus einer Hand...

City Multi HVRF

PURY-EM (22,4 - 56 kW)
Die einzelnen Komponenten im Hybrid VRF-System der R2-Serie sind optimal aufeinander abgestimmt und erfüllen ihre speziellen Aufgaben perfekt...

City Multi HVRF

PURY-EP (22,4 - 56 kW)
Die einzelnen Komponenten im Hybrid VRF-System der R2-Serie sind optimal aufeinander abgestimmt und erfüllen ihre speziellen Aufgaben perfekt und...

4-Wege-Deckenkassette

PLFY-WL (2,2 - 14 kW)
Durch den mikroprozessorgesteuerten Gebläsebetrieb ergibt sich eine Vielfalt an Luftstrom-Konfigurationen. Vier Lüfterstufen lassen sich...
Bild des Wandgeräts PKFY-WL

Kompakt Wandgeräte

PKFY-WL (1,2 - 9 kW)
Durch die formschöne Gerätekonstruktion lassen sich die Wandmodelle leicht in jede Arbeits- oder Wohnumgebung integrieren. Die eingebaute Lamelle legt sich bei abgeschaltetem Gerät vor die Ausblasöffnung und sorgt für eine angenehme Optik

Kompakt Truhengerät

PFFY-W (2,2 - 5,6 kW)
Durch die wahlweise Bauform ohne Verkleidung wird modernste Klimatechnik fast unsichtbar in die jeweilige Raumarchitektur integrierbar. Die nur...

Kanaleinbaugerät

PEFY-WP (1,2 - 5,6 kW)
Mit der Plasma-Quad-Plus-Filtertechnologie wird eine sehr effektive Luftreinigung erreicht. Durch die Plasma-Ionisierung und den ...
Produktbild PEFY-W

Kanaleinbaugerät

PEFY-W (2,2 - 14 kW)
Mit der Plasma-Quad-Plus-Filtertechnologie wird eine sehr effektive Luftreinigung erreicht. Durch die Plasma-Ionisierung und den elektrostatisch...

Förderung von HVRF-Systemen

Förderung

Bundesförderung für effiziente Gebäude - BEG

Für Hybrid VRF-Systeme gibt es verschiedene Fördermöglichkeiten, darunter solche für Kältekompressionsgeräte sowie für Luft-/Luft-Wärmepumpen (als Einzelmaßnahme im Rahmen der Bundesförderung für effiziente Gebäude - BEG). Eine Liste aller von der Bundesanstalt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) gelisteten Mitsubishi Electric Geräte finden Sie hier: BAFA-Liste der förderfähigen Wärmepumpen mit Prüf- und Effizienznachweis. Weitere Details zu den Fördermöglichkeiten finden Sie auf unseren Informationsseiten zur BEG-Förderung für unsere Systeme.

Sie haben 0 Element(e) gespeichert. Merkliste ansehen

0

Merkliste aktualisiert