Wählen Sie eine Sprache
Homepage Über uns Effektiver Schutz vor Viren & Co: Mobile Luftreiniger
Seite teilen:
Titelbild News Mitsubishi Electric

20.01.2022 - Effektiver Schutz vor Viren & Co: Mobile Luftreiniger

Ratingen, 20. Januar 2022

News

Gewerbetreibende und Dienstleistungsbetriebe in Deutschland überlegen sich, wie sie ihre Kunden im Geschäft und ihre Familien zu Hause noch wirksamer vor Schadstoffen wie Viren, Bakterien, Feinstaub oder Gerüchen schützen können. Sowohl im Einzelhandel als auch im privaten Bereich raten Experten dazu, dass geschlossene Räume, in denen keine zentrale Lüftungsanlage installiert werden kann oder aus unterschiedlichen Gründen kein Fensterlüften möglich ist, auch weiterhin mit einer Vorrichtung zur Verbesserung der Luftreinheit ausgestattet werden.

Welche Möglichkeiten zur effektiven Filterung von Raumluft stehen zur Verfügung?

Eine einfache und günstige Lösung zum Schutz vor Schadstoffen und zur Verbesserung der Luftqualität in Ladengeschäften, Fitnessstudios, Friseurbetrieben, Arztpraxen, Apotheken, Schulen und Restaurants sowie im privaten Bereich stellen mobile Luftreiniger dar. Mobile Luftreiniger können Schadstoffe wie Viren, Bakterien und andere Krankheitserreger aus der Luft herausfiltern. Sie leisten damit einen wertvollen Beitrag zur Lufthygiene und können zuverlässig das Infektionsrisiko in geschlossenen Räumen senken. Bei der Gerätewahl sollte auf eine hohe Luftreinigungsleistung geachtet werden, um eine möglichst schnelle Reinigung der Raumluft zu gewährleisten.

Pressekontakt

Senden Sie Ihre Presseanfragen bitte an die untenstehenden E-Mail-Adressen. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage und melden uns schnellstmöglich bei Ihnen.

Mitsubishi Electric Europe B.V.
Living Environment Systems
presse@mitsubishi-les.de

Mitsubishi Electric Europe B.V.
Corporate PR
pr@meg.mee.com

Wie können mobile Luftreiniger eingesetzt werden?

Mobile Luftreiniger können als Alternative oder zur Unterstützung der Fensterlüftung verwendet werden. Besondere Vorteile bietet diese Lösung, da sie sich verhältnismäßig kostengünstig innerhalb kürzester Zeit umsetzen lässt und im Vergleich zu fest installierten Lüftungstechnologien nicht von einem Fachhandwerksbetrieb geplant und installiert werden muss. Denn bei mobilen Luftreinigungsgeräten handelt es sich um steckerfertige Lösungen. Das heißt, das Gerät wird in den Raum gestellt, an die Steckdose angeschlossen und ist dann sofort betriebsbereit.

Welche Lösungen bietet der Markt dem Nutzer an?

Das Angebot an mobilen Luftreinigungssystemen ist überaus vielfältig. Die Auswahl an Geräten reicht von der einfachsten „Baumarktlösung“ bis hin zu qualitativ hochwertigen Technologien, wie zum Beispiel den mobilen Luftreinigern von Mitsubishi Electric, die eine hohe Luftreinigungsleistung und lange Nutzungsdauer ermöglichen, sodass sie auch nach dem Ende der pandemischen Ausnahmesituation zuverlässig eingesetzt werden können.

Was sollte beim Kauf eines Luftreinigers beachtet werden?

Entscheidend für den Einsatz im Privatbereich und professionelle Anwendungen ist ihre Wirksamkeit durch eine optimale Filterung. Zur Mindestausstattung gehören standardmäßig hocheffiziente Vorfilter mit Selbstreinigungsfunktion, die feinste Aerosole, Viren und Bakterien sowie Feinstaub bis zu 99,95 % sicher aus der Raumluft entfernen. Ebenso empfehlenswert ist die Ausstattung mit einem Aktivkohlefilter, der unangenehme Gerüche zuverlässig aus der Raumluft eliminiert.

Abbildung Produkt MA-E85R

Gibt es Unterschiede in den einzelnen Luftreinigungssystemen?

Ganz entscheidend für ein gutes Filterergebnis ist die Ausstattung mit intelligenten Sensoren, die verunreinigte Bereiche erkennen und den Luftstrom entsprechend steuern können. Um ein überdurchschnittliches Reinigungsergebnis zu erzielen, verfügen die mobilen Luftreiniger von Mitsubishi Electric über hochpräzise Partikelsensoren.

Das Modell MA-85R von Mitsubishi Electric verfügt zudem über eine Smart-Search-Funktion, die verunreinigte Bereiche schnell erkennt und über bewegliche Lamellen den Luftstrom entsprechend lenken kann.

Das leistungsstärkere Modell MA-100R erkennt mit einem intelligenten i-See-Sensor Personen im Raum. Er lenkt den Luftstrom über den Kopf der Personen hinweg und ist damit besonders komfortabel. Zuglufterscheinungen können so wirkungsvoll vermieden werden.

Worauf sollte ich noch achten?

Jedes technische Gerät benötigt Energie. Bei einfachen Geräten kann der Stromverbrauch schnell die Anschaffungskosten übersteigen. Deshalb sollte bei der Kaufentscheidung immer auch auf den Einsatz von stromsparenden Technologien wie hocheffizienten und geräuscharmen EC-Ventilatoren geachtet werden, da diese langfristig für niedrigen Stromverbrauch und entsprechend geringe Betriebskosten sorgen.

Für eine hohe Umweltverträglichkeit und einen geringen Wartungsaufwand sollten zudem mehrfachverwendbare Filtereinsätze, die der Vorfilterung dienen, genutzt werden, die wie bei den Mitsubishi Electric-Geräten mit herkömmlichen Methoden gewaschen werden können und dadurch eine lange Lebensdauer sowie besonders gute Filterergebnisse ermöglichen. Weitere ausführliche Informationen stehen auf der Website unter www.mitsubishi-les.com/de/produkte/luftreiniger/mobile-luftreiniger-fuer-zuhause/ oder im Internet als Video unter www.youtube.com/watch?v=t-suBulfuSM zur Verfügung.

Abbildung Produkt MA-E100R

Zusammenfassung

Highlights

  • Sinnvolle Alternative zur klassischen Lüftung
  • Steckerfertige Lösungen ohne Fachhandwerker
  • Intelligente Sensoren für effektive Luftreinigung

Das könnte Sie auch interessieren