Homepage FX-W-G04-Y 0551 - 2002

FX-W-G04-Y 0551 - 2002

image
Wassergekühlte Kaltwassersätze 93,2 - 373 kW
Kaltwassersatz zur Innenaufstellung mit halbhermetischen Schraubenverdichtern, die für den Betrieb mit niedrigem Verdichtungsverhältnis optimiert sind, Kältemittel HFO R1234ze, Rohrbündelwämretauscher als Verdampfer von Mitsubishi Electric sowie Rohrbündelwärmetauscher als Verflüssiger und elektronischen Expansionsventilen. Basis und Tragkonstruktion bestehen aus polyesterlackiertem, verzinktem Stahlblech. Die Geräte-Serie ist Eurovent zertifiziert. Das Gerät ist durch die besondere Bauweise ohne Grundrahmen und Paneele äußerst kompakt. Gleichzeitig lässt es sich dank der präzisen Thermoregulierung problemlos an unterschiedliche thermische Lastungsbedingungen anpassen. Das hohe Leistungsniveau wird durch die genaue Dimensionierung aller internen Komponenten erreicht.
EUROPE
CE
50 Hz

Produkt-Features

Features
Leistungsregelung
Die genaue Bereitstellung auf den benötigten Leistungsbedarf erfolgt durch eine kontinuierliche Modulierung der Heizleistung, die durch komplexe Regelungslogiken gewährleistet ist – und das stets mit optimalem Wirkungsgrad.
Äußerst kompakte Ausführung
Die gesamte Baureihe ist in einer K-Ausführung erhältlich, die äußerste Kompaktheit mit den Mindestanforderungen an die Energieeffizienz vereint. Dadurch kann Flexibilität bei der Planung und der Installation garantiert werden, was bei engen Platzverhältnissen oder bei der Nachrüstung bestehender Anlagen besonders vorteilhaft ist.
HFO-Kältemittel
Kältemittel der vierten Generation: HFO 1234ze; gekennzeichnet durch einen wesentlich niedrigeren GWP-Wert (Global Warming Potential) gegenüber herkömmlichen HFC-Kältemitteln (GWP von HFO 1234ze: 7, GWP von R134a: 1430) und ohne Auswirkung auf die Ozonschicht.
Elektronisches Expansionsventil
Die Verwendung des elektronischen Expansionsventils bringt erhebliche Vorteile mit sich, insbesondere bei unterschiedlichen Lastanforderungen und verschiedenen äußeren Betriebsbedingungen. Durch den Einsatz sind eine genauere Auslegung des Kältekreislaufs und die Optimierung des Betriebs unter verschiedenen Arbeitsbedingungen möglich. Zudem garantiert das elektronische Expansionsventil stabile Betriebszustände und eine Erweiterung der Betriebsgrenzen.
ErP konform
Dank des hohen Teillastwirkungsgrads kann das Gerät die festgelegten Grenzwerte des "Seasonal Energy Performance Ratio SEPR HT" einhalten und übertreffen, entsprechend den ökologisch nachhaltigen Anforderungen an alle Energie relevanten Produkte. Die Anlagen erfüllen bereits jetzt die ab 2021 in Kraft tretenden Kriterien zu den Mindestanforderungen für den saisonbedingten Wirkungsgrad.

Technische Daten

Technische Daten

Produkt-Informationen

Produkt-Informationen
  • - - Ohne Wärmerückgewinnung
  • R - Funktion für vollständige Wärmerückgewinnung
  • VPF-System (Variable Primary Flow)
  • Verschiedene Möglichkeiten zu Verflüssigungsregelung
  • Anbindung an eine GLT über Modbus, LonWorks, BACnet oder BACnet over-IP
  • Touchscreen-Display
  • KIPlink Benutzeroberfläche
  • HWT-Kit für Hochtemperatur-Anwendungen
  • Schnell-Start-Funktion
  • Doppelte Spannungsversorgung mit automatischem- (ATS) oder motorisiertem Schalter

W3000 TE Compact

Die neue Regelung W3000 TE zeichnet sich durch fortschrittliche Funktionen und Einstellungsmöglichkeiten aus, die eigenständig entwickelt wurden. Die große Tastatur und das breite LC-Display ermöglichen einen einfachen und sicheren Zugriff auf die Geräteeinstellungen und eine vollständige Sicht auf den Gerätestatus. Die Auswertung und die Einstellungen am Gerät erfolgt über ein mehrstufiges Menü in verschiedenen Sprachen. Die Temperaturregelung basiert auf dem exklusiven Algorithmus "QuickMind" mit autoadaptiver Logik, was für Systeme mit reduziertem Systeminhalt besonders vorteilhaft ist. Alternativ besteht die Möglichkeit eine proportionale oder proportional-integrale Regelung zu wählen. Die Fehlerdiagnose umfasst ein vollständiges Alarm-Management mit der "Black-Box"-Funktion (über PC) und der Alarm-Historie (über PC oder LC-Display) für eine optimale Analyse des Gerätes. Bei Systemen mit mehreren Einheiten kann die Regelung der Geräte über eine übergeordnete Regelung realisiert werden. Darüber hinaus können Energiemessungen, sowohl für den Verbrauch als auch für die Leistung, realisiert werden. Die Anbindung an eine Gebäudeleittechnik kann über die Protokolle Modbus, BACnet, BACnet-over-IP oder Echelon LonWorks erfolgen. Bis zu zehn Bediendisplays können an eine zusätzliche Fernbedienung angeschlossen werden. Das Abtauen (bei luftgekühlten, reversiblen Geräten) erfolgt über eine selbst entwickelte autoadaptiven Regelung, die sich durch die Überwachung zahlreicher Funktionen und Parameter auszeichnet. Dadurch können Häufigkeit und Dauer des Abtaubetriebs zugunsten einer verbesserten Energie-Effizienz reduziert werden.

Downloads

Downloads
Broschüren
Broschüren FX-W-G04-Y EN
PDF
Broschüren FX-W-G04-Y IT
PDF
Produktübersicht
Produktübersicht PROCESS OVERVIEW EN
PDF
Technische Unterlagen - EU Verordnung N. 2016/2281
Technische Unterlagen - EU Verordnung N. 2016/2281 FX-W-G04-Y SEPR-HT EN
PDF
R454B Supporting Documents
R454B Supporting Documents R454B MANUAL EN
PDF
Sie haben 0 Element(e) gespeichert. Merkliste ansehen
Seite teilen:

0

Merkliste aktualisiert