Homepage i-FX-Q2-Y 0502 - 1102

i-FX-Q2-Y 0502 - 1102

image
INTEGRA-Gerät für 4-Leiter-Systeme, luftgekühlt, VSD-Schraubenverdichter und EC-Ventilatoren, zur Außenaufstellung. 443 - 1125 kW
Außeneinheiten mit zwei unabhängigen Kältemittelkreisläufen, für den Einsatz in 4-leiter-Systemen zur simultanen Erzeugung von Kalt- und Warmwasser an zwei Hydraulikkreisen. Diese Geräte sind in der Lage, den Bedarf an warmem und kaltem Wasser gleichzeitig durch ein System zu decken. Da sie keine saisonale Umschaltung erfordern, bieten die Geräte eine hervorragende Alternative zu herkömmlichen Anlagen aus Kaltwassersatz und fossilem Wärmeerzeuger. Jeder Kreis arbeitet mit einem halbhermetischen Schraubenverdichter mit variabler Drehzahl unter Verwendung von R134a, zwei Rohrbündelwärmetauschern und einem versorgungsseitigen Wärmetauscher, der von beiden Kreisen gemeinsam genutzt wird. Je nach Bedarf arbeiten die Wärmetauscher als Verdampfer für die Erzeugung von Kaltwasser, oder als Verflüssiger für die Erzeugung von Warmwasser, wobei der versorgungsseitige Wärmetauscher den betriebsbedingten Gegenpart übernimmt.
Europa
CE
50 Hz

Produkt-Features

Features
Hohe Effizienz
Dank der angewandten technologischen Lösungen bieten die Geräte einen sehr hohen Wirkungsgrad bei Voll- und Teillastbetrieb. Diese Geräte garantieren so niedrige Betriebskosten und eine schnelle Amortisationszeit.
Erweiterter Betriebsbereich
Der Volllastbetrieb ist im Sommer bis zu einer Außentemperatur von +50 °C und im Winter bis zu einer Außentemperatur von -20 °C (optional) gewährleistet. Das Gerät liefert dabei Kaltwasser-Austrittstemperaturen von -6 °C bis +20 °C.
Energieeinsparung
Garantierte Energieeinsparungen durch die neue Free-Cooling-Managementlogik, mit der Sie im Vergleich zur herkömmlichen Logik pro Jahr 10 bis 20 % Energie einsparen können.
Exklusive Produkteigenschaft
Mit diesem Gerät kann der Bedarf an Warm- oder Kaltwasser in 4-Leiter-Systemen gleichzeitig und unabhängig, ohne Vorgabe der jeweiligen der Betriebsart abgedeckt werden.
ErP-Ready
Der höchste Wirkungsgrad im Teillastbetrieb kann den minimalen Seasonal Coefficent Of Performance (SCOP; nur für reversible Geräte) und den Seasonal Energy Performance Ratio (SEPR) dank der Invertertechnologie erfüllen und übertreffen - in Übereinstimmung mit den Anforderungen an eine nachhaltige Geräteauslegung für alle energiebetriebenen Produkte.
Präzise Abstimmung zwischen Gerät und System
Niedriger Anlaufstrom und ein höherer Leistungsfaktor als bei vergleichbaren Geräten mit fester Drehzahl, ermöglichen eine einfachere elektrische Installation, da kleinere Absicherungen möglich sind und u.U. keine Blindstromkompensation benötigt wird. Der Einsatz der VSD-Technologie (variable Drehzahlregelung) ermöglicht eine stufenlose Modulation des Gerätes und damit geringere Schwankungen der Wasseraustrittstemperatur.
Überzeugend leiser Betrieb
Dank der Nutzung von EC-Ventilatoren und VSD-Schraubenverdichtern zeichnen sich i-FR-Q2-Z-Anlagen im Teillastbereich, also während der meisten Zeit des Jahres, im Vergleich zu Anlagen mit Verdichter bei fixer Drehzahl durch einen niedrigeren Schallpegel aus.
Flexible Auswahl
Die Anlagen können bei oder auch über den nominalen Auslegungspunkt selektiert werden. So besteht die Möglichkeit, die Erstinvestition zu reduzieren (Auswahl nach Geräteleistung) oder den Fokus auf die Betriebskosten zu legen (Auswahl nach Geräte-Effizienz).

Technische Daten

Technische Daten

Produkt-Informationen

Produkt-Informationen
  • XL-CA - Hohe-Effizienz in extra hochshallgedämmter Ausführung, Energieeffizienzklasse A
  • SL-CA - super schallgedämmte Ausführung, Energieeffizienzklasse A
  • CA - Energieeffizienzklasse A
  • Bausatz LT" für Arbeiten bis -12 °C im Wärmepumpenbetrieb
  • Schalldämmung (nur für K-Ausführungen)
  • Spezial-Lüfterauslässe
  • Verstärkte, schalldämmende Isolierung
  • Hydraulikmodul
  • VPF-System (Variable Primary Flow)
  • Anbindung an eine GLT über Modbus, LonWorks, BACnet oder BACnet over-IP
  • Touchscreen-Display
  • Kältemittel-Leckagesensor

Regelung W3000+

Die Regelung W3000+ ist mit der KIPlink Bedienoberfläche erhältlich. KIPlink - Keyboard In Your Pocket - ist die innovative, auf Wi-Fi-Technologie basierende Benutzeroberfläche, die es ermöglicht, das Gerät direkt vom Smartphone oder Tablett aus vollständig zu bedienen. Somit ist es möglich, das Gerät ein- und auszuschalten, den Sollwert einzustellen, die wichtigsten Parameter darzustellen, den Zustand der Kältemittelkreise, der Verdichter, der Ventilatoren und der Pumpen (sofern vorhanden) zu überwachen und die möglichen Alarme anzuzeigen und zurückzusetzen. Die Regelung verfügt über eine stufenlose Leistungsregelung, basierend auf der Sequenz-Regelung + DIP bezogen auf die Wasseraustrittstemperatur. Die Fehlerdiagnose umfasst ein vollständiges Alarm-Management mit der „Black-Box“-Funktion (über PC) und der Alarm-Historie (über PC oder Bediendisplay) für eine optimale Analyse des Gerätes. Über die integrierte Wochenzeitschaltuhr können verschiedene Profile eingestellt werden, um die Effizienz und die Leistungsaufnahme während verschiedener Zeitraumes mit geändertem Lastverhalten zu optimieren. Bei Anlagen mit mehreren Geräten sind optionale Kaskadenregler verfügbar. Darüber hinaus sind Energiemessungen, sowohl für den Verbrauch als auch für die Leistung möglich. Eine variable Primär-Volumenstrom-Regelung ist standardmäßig verfügbar (VPF.E). Eine Gebäudeleittechnik kann einfach über eigene Regelungslösungen (M-Net), oder über gängige Protokolle wie Modbus, Echelon, BACnet-over-IP, BACnet MS/TP, Konnex, ModBus TCP/IP und SNMP erfolgen.

Downloads

Downloads
Broschüren
Broschüren INTEGRA Full Line Brochure IT
PDF
Broschüren INTEGRA PROCESS EN
PDF
Broschüren INTEGRA PROCESS IT
PDF
Broschüren i-FX-Q2-Y 0502 - 1102 EN
PDF
Broschüren i-FX-Q2-Y 0502 - 1102 IT
PDF
Produktübersicht
Produktübersicht PROCESS OVERVIEW EN
PDF
Technische Unterlagen - EU Verordnung N. 813/2013
Technische Unterlagen - EU Verordnung N. 813/2013 i-FX-Q2-Y 0502 - 1102 SCOP EN
PDF
Technische Unterlagen - EU Verordnung N. 2015/1095
Technische Unterlagen - EU Verordnung N. 2015/1095 i-FX-Q2-Y 0502 - 1102 SEPR-MT EN
PDF
Sie haben 0 Element(e) gespeichert. Merkliste ansehen
Seite teilen:

0

Merkliste aktualisiert